Wir finden eine Lösung

Auf Wunsch bereiten wir regelmäßig Ihre Schadendaten auf, analysieren diese und finden Ansätze zur Schadenprävention.

Stefan Schenzel
Teamleiter Schadenmanagement und -beratung

Schadenberatung

Analyse der Schadendaten

Auf Basis der kundenindividuellen Schadendaten können wir durch umfassende Analysen unsere Kunden individuell beraten und kunden- bzw. bestandsspezifische Präventionsmöglichkeiten entwickeln. Der erste Schritt ist die umfassende Analyse der Schadendaten unserer Kunden. Sie werden fortlaufend auf „Schadennester“ und Schadenursachen durchleuchtet. Auf Basis der Ergebnisse ergeben sich konkrete Handlungsempfehlungen zur Reduzierung des Schadenaufwands, ebenso wie zur Optimierung des Versicherungsschutzes.
 

Beratung zu Präventionsmaßnahmen

Unserer Arbeit besteht darin, langfristige Schadentrends einzelner Bestände zu erkennen und fundierte Anregungen für das Gebäude- und Wohnanlagenmanagement zu geben. Gemeinsam mit technischen Experten der Initiative SCHADENPRÄVENTION.DE beraten wir unsere Kunden aktiv zu Präventionsmaßnahmen, um damit den Schadenaufwand zu reduzieren und letztlich die Versicherungskosten unserer Kunden so gering wie nötig zu halten.

Aktive Unterstützung bei Großschäden

Wir begleiten unsere Kunden

Ob Sturm oder Feuer - vor allem bei der Regulierung von Großschäden brauchen Verantwortliche der Immobilienwirtschaft gegenüber dem Versicherer einen starken Partner an ihrer Seite. Um unsere Kunden in einer solchen Ausnahmesituation optimal zu unterstützen, begleiten wir sie aktiv bei der Schadenabwicklung.

Von der Beratung zum weiteren zweckmäßigen Vorgehen im Schadenfall, Schadenminderung, über Vor-Ort-Präsenz und Beistand gegenüber dem Sachverständigen bis zur Unterstützung bei der Ermittlung und Erfassung aller schadenbedingten und ersatzpflichtiger Kosten, setzten wir uns im Kundeninteresse für eine zügige Regulierung der Großschäden ein. Als Ansprechpartner halten wir aktiv den Kontakt zum Versicherer und informieren den Verantwortlichen kundenseitig stets über den aktuellen Regulierungsstatus des Großschadens.